Notfall

Richtiges Verhalten ist entscheidend:

  • Bei einem Zahnunfall sollten Sie umgehend den Zahnarzt kontaktieren.
  • Nur er kann entscheiden, ob eine Behandlung dringend ist oder nicht.


Für Ihren Zahnarzt ist es sehr wichtig, bereits am Telefon folgende Informationen zu erhalten:

  • Was ist geschehen, wann, wie und wo?
  • Alter des Verunfallten
  • Welche Zähne sind betroffen, Milch- oder bleibende Zähne?
  • Sind Verletzungen im Gesichtsbereich vorhanden?


Tipps zum Versicherungsschutz für Zahnunfälle bei Kindern.

Milchzähne

Milchzahnunfälle können Schäden an den noch nicht durchgebrochenen bleibenden Zähnen verursachen.

Abgebrochene Zahnkronen

Je grösser das abgebrochene Stück, umso dringender ist es, den Zahnarzt zu konsultieren.

Gelockerte Zähne

Eine Behandlung ist nicht dringend. Der Zahnarzt ist innerhalb von Tagen zu konsultieren.

Verschobene Zähne

Eine Behandlung ist dringend notwendig. Der Zahn muss möglichst bald an seinen richtigen Platz gedrückt und dort eventuell fixiert werden.

Herausgeschlagene Zähne

Eine Behandlung ist nicht dringend, da es in den meisten Fällen nicht zweckmässig ist, ausgeschlagene Milchzähne wieder einzusetzen. Der Zahnarzt sollte trotzdem innerhalb von Tagen konsultiert werden.

Hineingeschlagene Zähne

Auf jeden Fall den Zahnarzt konsultieren! Es besteht ein grosses Risiko für den bleibenden Zahn.

Bleibende Zähne

Die Chance für die langfristige Erhaltung verletzter bleibender Zähne ist umso besser, je rascher die konkrete Behandlung erfolgt - am besten innert 1 - 2 Stunden.

Abgebrochene Zahnkronen

Je grösser das abgebrochene Stück, umso dringender ist eine Behandlung notwendig. Grosse abgebrochene Stücke wenn möglich innert Stunden zum Zahnarzt mitbringen.

Gelockerte und verschobene Zähne

Eine Behandlung ist dringend notwendig. Der Zahn muss so rasch als möglich an seinen richtigen Platz gedrückt werden und eventuell geschient werden.

Herausgeschlagene Zähne

Unter günstigen Umständen kann der Zahn erfolgreich eingesetzt werden. Deshalb den Zahn sorgfältig in Milch einlegen und so schnell als möglich mit zum Zahnarzt bringen. Zahn nur an der Krone berühren!

Weitere Verletzungen im Gesichtsbereich

Je nach Art und Ausmass der weiteren Verletzungen im Gesichtsbereich

  • Je nach Art und Ausmass der Verletzung sollten Sie sofort den Hausarzt oder Zahnarzt aufsuchen. Wenn möglich bringen Sie den Impfschein mit, da eventuell eine Starrkrampfimpfung notwendig ist.
  • Bei Zeichen einer Hirnerschütterung (Schwindel, Erbrechen, ungleich grosse Pupillen) zuerst den Hausarzt oder das nächste Spital aufsuchen.
  • Starke Blutungen durch Anpressen eines Stofftuches oder Verbandes stoppen.
  • Wenn zuerst der Hausarzt aufgesucht wurde, möglichst am gleichen Tag auch den Zahnarzt konsultieren.


Tipps zum Versicherungsschutz für Zahnunfälle bei Kindern

  • Jedes zweite Kind erleidet in seinem Leben einen Zahnunfall. Ein Versicherungsschutz auch ausserhalb der Schulzeit ist deshalb sinnvoll. Vorsicht: Krankenkassen, die auch Unfalldeckung anbieten, verlangen oft eine Zusatzversicherung, falls auch Schäden von Zahnunfällen eingeschlossen sein sollen. Prüfen Sie daher die Versicherungsbedingungen genau.
  • Alle Zahnunfälle sollten Sie unverzüglich der Versicherung melden. Das volle Ausmass des Schadens wird oftmals erst Jahre später sichtbar. Seine Behebung kann unter Umständen viel teurer zu stehen kommen, als es im Moment des Unfalls abzusehen ist.